Virtuelle Gruppentreffen

Wichtig ist uns, den Kontakt zu den Mitgliedern zu halten, den Austausch zu fördern und niemanden allein zu lassen. Die Selbsthilfegruppe Asperger Kultur Regensburg hat sich deshalb an die aktuellen Bedingungen des Kontaktverbots und Social Distancing angepasst. Wir nutzen die Möglichkeiten der...

Bundestagung autismus Deutschland e.V. 2020

Unsere Selbsthilfegruppe Asperger Kultur Regensburg war auf der Bundestagung von autismus Deutschland e.V. in der schönen Hansestadt Lübeck vertreten. Die Veranstalter gaben nicht nur Eltern und Fachleuten Raum zur Darstellung des Themas, sondern auch den Autistinnen und Autisten - dies vor allem...

Präsenz – Workshop

Zu unseren Gruppentreffen Ende Oktober und Anfang November hatten wir einen ganz besonderen Gast. Schauspielerin und Dozentin für Körpersprache Eva Schulz ließ uns während des Workshops eintauchen in die Geheimnisse der nonverbalen Sprache und zeigte uns, wie wir persönliche Präsenz zeigen können....

Über uns

Die Asperger Kultur Regensburg ist eine Selbsthilfegruppe. Sie wurde 2008 von Christoph Kainz gegründet und kümmert sich seitdem um die Belange von Autist*innen.

 

Mitglieder sind erwachsene Autist*innen:

  • weiblich und männlich,
  • groß und klein,
  • jung und nicht mehr so jung,
  • in einer Einrichtung, WG, noch zu Hause oder allein bzw. mit Familie wohnend,
  • mit oder ohne Assistenzleistungen,
  • mit oder ohne offizielle Diagnose,

d.h., jeder der sich bei uns am richtigen Platz fühlt, ist willkommen.

 

Ziele der Gruppe:

  • Stärkung des Wohlbefindens der einzelnen Mitglieder
  • Gemeinsamkeit erleben
  • gemeinsam Zeit verbringen
  • Neue Erfahrungen machen
  • Spaß haben
  • Ein Autist*in sagte einmal wunderbar „geplante Abwechslung“.
  • soziale Kompetenzen stärken und einüben
  • niedrigschwelligen Kontakt zu Hilfeangeboten halten und den Mitgliedern bereits vor einer Krise bekannt zu machen. So ist die Kontaktaufnahme im Hilfefall einfacher.
  • sich gegenseitig stärken
  • Wissen über das Autismus-Spektrum und seinen Umgang damit erfahren
  • Verbesserung der Situation von Autisten in Regensburg, Bayern und Deutschland

 

Was ist uns wichtig?

  • Jeder ist willkommen.
  • Unabhängig vom Einkommen kann jeder an unseren Aktivitäten teilnehmen.
  • Jeder darf sich zurückziehen, wenn eine Auszeit benötigt wird.
  • Unsere Treffen sind absolut regelmäßig und durch gute Planung der Ablauf (so gut es geht) vorhersehbar.

 

Was tun wir?

  • Regelmäßige Treffen zum gemeinsamen Austausch
  • Veranstaltungen mit Fachkräften der verschiedenen Hilfeangebote in der Region Regensburg, z.B. medbo, Netzwerk Autismus Regensburg
  • Entspannungs- und Achtsamkeitsmethoden kennenlernen und ausprobieren
  • Rituale pflegen, z.B. jährliche Weihnachtsfeier
  • Die Heilkraft der Natur genießen und wandern gehen.
  • Sportliche Aktivitäten zur Stärkung von Resilienz und Fitness.
  • Genuss erleben, z.B. gemeinsam Kochen und Grillen
  • Neue Orte kennenlernen und dabei das Verhalten in einer Gruppe und soziale Kompetenzen üben. Dabei akzeptieren wir die persönliche Stresstoleranz jedes einzelnen Mitgliedes.
  • Mehrtagesfahrten
  • Die Persönlichkeit unserer Mitglieder durch vielfältige Aktivitäten stärken.
  • Mitarbeit an der Autismus-Strategie-Bayern
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder bei autismus Deutschland e.V. und autismus Regensburg e.V.
  • Vertretung der Interessen von Autisten auf regionaler, überregionaler und bundesweiter Ebene durch Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Aufzählung ist beispielhaft und nicht vollständig.

 

 

Unsere Treffen

Wir treffen uns 14-tägig Samstags um 14.00 in den Räumen des Netzwerkes Autismus Grasgasse 12 93047 Regensburg

Neue Mitglieder sind willkommen! Um vorherige Anmeldung wird gebeten!

Förderung

Die Selbsthilfegruppe wird finanziell gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern, das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, der Techniker Krankenkasse sowie Autismus Regensburg e.V.

designed by Freiraum Grafik